Auf Goethes Spuren im Rheingau – Themenwanderung am 12. Oktober

Bild: Michael Apitz, www.apitz-art.de

Johann Wolfgang von Goethe lebte zwar viele Jahre in Frankfurt, lernte den Rheingau aber erst spät kennen. 1814 und 1815 war der Dichterfürst Kurgast in Wiesbaden und gern gesehener Dauergast im Brentanohaus in Winkel.

Nicht nur von der Landschaft und von diversen Damen, auch vom Rheingauer Wein zeigte sich Goethe begeistert. „Von unserem guten Rheinweine konnte er ganz fürchterlich viel trinken, besonders von dem 11er“, berichtete Antonia Brentano.

Wir wollen auf Goethes Spuren durch die Weinberge wandern, Interessantes von und über Goethe hören und natürlich auch den 11er kosten – wenn auch den 2011er und nicht den 1811er. Zum Abschluss gibt es eine Führung im Brentanohaus in Winkel. Und danach bei Interesse eine Einkehr in eine Weinstube.

 

  • Treffpunkt: 10.15 Uhr Wiesbaden Hauptbahnhof, Gleis 1
  • Abfahrt: 10.33 Uhr Regionalbahn
  • Beginn der Wanderung: 11.15 Uhr in Hallgarten, Bushaltestelle Siedlung Rebhang
  • Rückfahrt: mit Bus oder Bahn ab Mittelheim
  • Streckenlänge: etwa 14 km
  • Unkostenbeitrag pro Person: 8 Euro (für die Führung im Brentanohaus)

 

Anmeldung bis 10. Oktober bei

Matthias Weber, Wanderleiter DAV

Telefon: 0176 / 29 25 39 73

m.weber@dav-wiesbaden.de