Der Piz Buin bei „Bergauf-Bergab“

Piz Buin (Quelle: BR)
Piz Buin (Quelle: BR)

„Bergauf-Bergab“, die Bergsteiger-Kultsendung des Bayerischen Rundfunks, widmet sich am kommenden Sonntag (14.06., 21.15 Uhr) dem Piz Buin und der Wiesbadener Hütte. Der Film ist zwar eine Wiederholung von 2005 – aber sicher absolut sehenswert. Hier die Ankündigung  des Senders:

 

 

„Piz Buin“ – diese zwei Wörter kennen viele Menschen, die mit Bergen überhaupt nichts im Sinn haben, aber sie kennen sie halt nur als Markennamen einer Sonnencreme! Tatsächlich handelt es sich beim Piz Buin um einen stolzen Dreitausender in der Silvretta, der für viele Bergsteiger zu den klassischen Gipfelzielen in den Ostalpen gehört. Die Tour auf den Berg führt durch eine großartige Hochgebirgsszenerie aus Fels und Eis – mit spektakulären Passagen im Gletscherbruch und luftigen Schritten beim Klettern.

Michael Pause und sein Team sind bei den Dreharbeiten zu diesem Film im Jahr 2005 zur Besteigung des Piz Buin in Galtür gestartet und haben sich dort erkundigt, wie sich der Ort und seine Bewohner vom Lawinenkatastrophenjahr 1999 erholt haben. Über die Dreiländerspitze gelangten sie von der Jamtalhütte zur Wiesbadener Hütte und hefteten sich dort den zahlreichen Gipfelstürmern am Piz Buin an die Fersen und Steigeisen.

Für den Namen hat sich übrigens Franz Greiter, der Erfinder der Sonnencreme entschieden, nachdem er sich 1938 bei einer Tour auf den Piz Buin einen fürchterlichen Sonnenbrand geholt und daraufhin den Hautschutz entwickelt hatte.“

Weitere Infos auf der Webseite der Sendung