Buchtipp: Zum 100. Geburtstag von Norman Dyhrenfurth am 07.Mai 2018

Am 7. Mai wäre der seit den 70er Jahren in Salzburg lebende amerikanisch-schweizerische Bergsteiger, Kameramann und Regisseur Norman Dyhrenfurth 100 Jahre alt geworden. Berühmt wurde er vor allem als Organisator und Leiter der ersten amerikanischen Mount-Everest-Expedition 1963 – ihm gelang die erste Everest-Überschreitung – aber auch mit seinen preisgekrönten Dokumentar- und Bergfilmen wurde er bekannt. Zur Erinnerung erscheint im Tyrolia Verlag ein Leseband mit Lebensbild.

Im Jahr 2008 und 2010 war Dyhrenfurth im Rahmen der Wiesbadener Bergfilmtage persönlich in Wiesbaden im Caligari anwesend. Sein Film „Zum dritten Pol“ brachte damals ein volles Haus und seinen Anekdoten waren legendär. Viele Besucher beschrieben ihn als einen äußerst interessanten und witzigen Menschen.

Norman G. Dyhrenfurth
Wozu ein Himmel sonst? 
Erinnerungen an meine Zeit im Himalaya
Mit einem Vorwort von Ed Webster und einem Lebensbild von Dr. Michael Bilic

128 Seiten, 20 farb. Abb.; 13,5 x 20,5 cm, gebunden, Tyrolia-Verlag, Innsbruck-Wien 2018, ISBN 978-3-7022-3689-2;  € 19,95

Auch als E-Book erhältlich: ISBN 978-3-7022-3690-8, € 16,99
Erscheint im Mai 2018

Die schönsten unveröffentlichten Texte aus dem Nachlass des großen Bergsteigers und Filmemachers erzählen von einzigartigen Momenten, Triumphen und Tragödien und von der tiefe Faszination, die von den höchsten Gipfeln der Welt und ihren Menschen ausgeht.

Continue reading Buchtipp: Zum 100. Geburtstag von Norman Dyhrenfurth am 07.Mai 2018

GREENLETICS – Ab Mittwoch, den 18. April können DAV Mitglieder kostenlos am Training teilnehmen

Angebot funktionelles Training mit Greenletics – Mittwochs um 19 Uhr im Schlosspark Biebrich

Wenn der Winter vorbei ist, freuen sich viele Sportler darauf, ihren Hobbies wie Wandern, Klettern oder Radfahren wieder nachzugehen. Ein gewisses Maß an Ausdauer, Kraft und Kondition ist jedoch auch für Hobbysportler wichtig. Wer diese das ganze Jahr über trainiert, leistet einen großen Beitrag zur Verletzungsprophylaxe.

Nun verbringen wir die meiste Zeit auch noch in geheizten und geschlossenen Räumen. Demnach ist auch das Immunsystem den Anforderungen unserer Freizeitaktivitäten oft nicht ausreichend gewachsen und das ersehnte Outdoor Wochenende kann mit einer Erkältung enden. Regelmäßige Aufenthalte im Freien das ganze Jahr über schaffen eine körperliche Abhärtung.

Bei schwierigen Trekkingexpeditionen kann ein hohes Maß an mentaler Stärke gefordert sein. Regelmäßiges Ausdauertraining wirkt sich positiv auf die psychische Stärke aus!

GREENLETICS ist ein Outdoor Fitnessstudio im Grünen. Unsere Kurse finden das ganze Jahr und bei jedem Wetter draußen in der Natur statt und helfen euch dabei, stets optimal vorbereitet zu sein.

Wir trainieren, um uns auf die täglichen Alltagsbelastungen und Belastungen aus den jeweiligen Sportarten optimal vorzubereiten. Dabei steht langfristige Gesundheit und Verletzungsprophylaxe besonders im Mittelpunkt. Sei es das Klettern, Wandern oder Skifahren: Ihr werdet erfahren, wie sich das regelmäßige Training mit GREENLETICS positiv auf eure Leistungsfähigkeit, Wohlbefinden und Gesundheit auswirkt.

Continue reading GREENLETICS – Ab Mittwoch, den 18. April können DAV Mitglieder kostenlos am Training teilnehmen

Noch Plätze frei: Bouldercamp Fontainebleau vom 27. April bis 1. Mai

Für das Bouldercamp in Fountainbleau sind noch Plätze frei.

Wenn Ihr in der Halle bereits Bouldererfahrung gesammelt habt und dort die beiden unteren Grade (z.B. Nordwand Wiesbaden, Gelb und Grün) sicher klettert, könnt Ihr in diesem Bouldercamp neue Herausforderungen finden. Kursinhalte: Einführung in das Bouldern in Fontainebleau, Bouldern von Parcours und Einzelbouldern, Hilfestellung durch die Kursleiter durch Tipps und ggf. Vermittlung von Klettertechnik an geeigneten Boulderproblemen.

Los geht´s am 27. April, übernachtet wird im Fontainebleau Hostel, La Chapelle-la-Reine. Die Teilnahmegebühr beträgt 100 Euro. Weitere Informationen gibt es bei Hubert (h.hubbes@dav-wiesbaden.de)

 

Nur trinken muss man noch selbst – Wanderbuch „Fränkisches Weinland“

Das Vorwort mit der Bemerkung zu beginnen, Goethe hätte den Frankenwein besonders geschätzt, ist nicht sonderlich originell. Denn welche Weinlage hat der trinkfreudige Dichterfürst nicht wortreich gepriesen? Viel aussagekräftiger ist da schon die Selbstvorstellung der Autoren Gerhard Heimler und Wolfgang Schmieg als „zwei weinfreudige Wanderer oder wandernde Weinfreunde – ganz wie man will“.

Mit dem Weinwander-Führer „Fränkisches Weinland“ haben sie ein umfangreiches Werk vorgelegt, dessen Genauigkeit und Detailfreudigkeit kaum Wünsche offen lässt. 50 Wandertouren werden beschrieben zwischen Fränkischer Saale im Norden und Taubertal im Süden, zwischen Spessart im Westen und dem Aischgrund im Osten. Von kurzen Spaziergängen im Weinberg bis zu ausgedehnten Tagestouren von Weinort zu Weinort ist für jeden Geschmack und jede Kondition etwas geboten, wobei die meisten Touren eher für den gemütlichen Spaziergänger geeignet sind und nicht für den sportlichen Wanderer.

Continue reading Nur trinken muss man noch selbst – Wanderbuch „Fränkisches Weinland“