Buchtipp: Zum 100. Geburtstag von Norman Dyhrenfurth am 07.Mai 2018

Am 7. Mai wäre der seit den 70er Jahren in Salzburg lebende amerikanisch-schweizerische Bergsteiger, Kameramann und Regisseur Norman Dyhrenfurth 100 Jahre alt geworden. Berühmt wurde er vor allem als Organisator und Leiter der ersten amerikanischen Mount-Everest-Expedition 1963 – ihm gelang die erste Everest-Überschreitung – aber auch mit seinen preisgekrönten Dokumentar- und Bergfilmen wurde er bekannt. Zur Erinnerung erscheint im Tyrolia Verlag ein Leseband mit Lebensbild.

Im Jahr 2008 und 2010 war Dyhrenfurth im Rahmen der Wiesbadener Bergfilmtage persönlich in Wiesbaden im Caligari anwesend. Sein Film „Zum dritten Pol“ brachte damals ein volles Haus und seinen Anekdoten waren legendär. Viele Besucher beschrieben ihn als einen äußerst interessanten und witzigen Menschen.

Norman G. Dyhrenfurth
Wozu ein Himmel sonst? 
Erinnerungen an meine Zeit im Himalaya
Mit einem Vorwort von Ed Webster und einem Lebensbild von Dr. Michael Bilic

128 Seiten, 20 farb. Abb.; 13,5 x 20,5 cm, gebunden, Tyrolia-Verlag, Innsbruck-Wien 2018, ISBN 978-3-7022-3689-2;  € 19,95

Auch als E-Book erhältlich: ISBN 978-3-7022-3690-8, € 16,99
Erscheint im Mai 2018

Die schönsten unveröffentlichten Texte aus dem Nachlass des großen Bergsteigers und Filmemachers erzählen von einzigartigen Momenten, Triumphen und Tragödien und von der tiefe Faszination, die von den höchsten Gipfeln der Welt und ihren Menschen ausgeht.

Continue reading Buchtipp: Zum 100. Geburtstag von Norman Dyhrenfurth am 07.Mai 2018

GREENLETICS – Ab Mittwoch, den 18. April können DAV Mitglieder kostenlos am Training teilnehmen

Angebot funktionelles Training mit Greenletics – Mittwochs um 19 Uhr im Schlosspark Biebrich

Wenn der Winter vorbei ist, freuen sich viele Sportler darauf, ihren Hobbies wie Wandern, Klettern oder Radfahren wieder nachzugehen. Ein gewisses Maß an Ausdauer, Kraft und Kondition ist jedoch auch für Hobbysportler wichtig. Wer diese das ganze Jahr über trainiert, leistet einen großen Beitrag zur Verletzungsprophylaxe.

Nun verbringen wir die meiste Zeit auch noch in geheizten und geschlossenen Räumen. Demnach ist auch das Immunsystem den Anforderungen unserer Freizeitaktivitäten oft nicht ausreichend gewachsen und das ersehnte Outdoor Wochenende kann mit einer Erkältung enden. Regelmäßige Aufenthalte im Freien das ganze Jahr über schaffen eine körperliche Abhärtung.

Bei schwierigen Trekkingexpeditionen kann ein hohes Maß an mentaler Stärke gefordert sein. Regelmäßiges Ausdauertraining wirkt sich positiv auf die psychische Stärke aus!

GREENLETICS ist ein Outdoor Fitnessstudio im Grünen. Unsere Kurse finden das ganze Jahr und bei jedem Wetter draußen in der Natur statt und helfen euch dabei, stets optimal vorbereitet zu sein.

Wir trainieren, um uns auf die täglichen Alltagsbelastungen und Belastungen aus den jeweiligen Sportarten optimal vorzubereiten. Dabei steht langfristige Gesundheit und Verletzungsprophylaxe besonders im Mittelpunkt. Sei es das Klettern, Wandern oder Skifahren: Ihr werdet erfahren, wie sich das regelmäßige Training mit GREENLETICS positiv auf eure Leistungsfähigkeit, Wohlbefinden und Gesundheit auswirkt.

Continue reading GREENLETICS – Ab Mittwoch, den 18. April können DAV Mitglieder kostenlos am Training teilnehmen

Skitour Venter Runde Ötztaler Alpen vom 15. bis 19.03.2017

 

Jörg, Uta fahren am Mittwoch den 15.03. 2017 gegen 06:30 Uhr in Wiesbaden los und nehmen in Imst Peter mit. Bärbel, Klaus und Guido trödeln noch etwas und kommen erst eine Stunde später los. Die Fahrt beider Fahrzeuge verläuft ohne Pannen und ohne Stau.

Gegen 15:00 Uhr treffen wir uns in Vent (1895 m). Es ist schon fast frühlingshaft warm. Zum Glück haben wir etwas recherchiert, und so finden einen kostenlosen Parkplatz am hintersten Ende von Vent. Jetzt noch schnell in die Skiklamotten, und schon kann es losgehen! Ein Blick auf die umherstehenden Berge verrät: Viel Schnee ist nicht mehr da. Vielleicht ist es ja weiter oben besser.

Der Aufstieg zur Martin-Busch-Hütte (2501 m) gestaltet sich etwas schwierig. Der Weg verläuft am steilen rechten Hang des Niederbachtales und so gleiten beide Ski fast immer auf unterschiedlichen Höhen in der Spur. Jörg wird dann am Abend die Länge der Beine vermessen aber feststellen, dass sie immer noch gleich lang sind. Drei Stunden brauchen wir bis zur Hütte. Als wir ankommen, ist es schon ziemlich dunkel. Wir bekommen trotzdem noch ein leckeres Abendessen. Continue reading Skitour Venter Runde Ötztaler Alpen vom 15. bis 19.03.2017

Lyngenalp Skitour Norwegen

Irgendwann im Sommer 2016 lag ich mal kurz bei Uwe unter dem Skalpell. Wir ließen den letzten Winter bisschen Revue passieren und tauschten Ideen für den Nächsten aus. Während „normale Ideen“ wie Allgäu, Berner Oberland und Tirol schnell besprochen waren, sagte Uwe, als er zum Schnitt ansetzte, die Lyngenalps in Norwegen würden ihn mal reizen. Lyngenalps in Norwegen? Um meine absolute Unwissenheit über die geographische Lage zu überspielen, sagte ich: „Hört sich spannend an.“ Als die Fäden drin waren und Uwe zum nächsten Patienten musste, haben wir uns noch auf ein Telefonat ein paar Tage später verständigt – jedenfalls genug Zeit, um Goolge mal nach den Lyngenalps zu befragen. Sofort öffneten sich unzählige altbekannte kommerzielle Anbieter. Ich klicke weiter auf Bilder, ein paar Sekunden später schicke ich Uwe eine Mail: Norwegen, ich bin dabei.

Dann schaue ich direkt nach, wie die Lyngenalps, weit nördlich des Polarkreises, am besten erreicht werden können: Tromsø hat einen Flughafen und ist zwei Autostunden von Lyngseidet entfernt. Lyngseidet bietet sich gut als Ausgangspunkt für Touren in den Lyngenalps an. Außerdem fliegt SAS von Frankfurt über Oslo nach Tromsø und auf Visit-Lyngenfjord.com finden sich alle Unterkünfte auf den beiden Halbinseln. Alles in allem lässt sich also alles recht einfach privat organisieren.

Continue reading Lyngenalp Skitour Norwegen