DAV-Wanderausstellung „Alpen unter Druck“

Die Sektion Darmstadt lädt  zur Eröffnung der DAV-Wanderausstellung „Alpen unter Druck“ ein:
10. Februar um 18 Uhr

Alpin- und Kletterzentrum,
DA-Lichtwiesenweg15

 
Die Ausstellung „Alpen unter Druck“ thematisiert den übersteigerten Raumverbrauch, die immer schneller werdende technische Erschließungsspirale und den Verlust wertvoller alpiner Landschaft.  Im Fokus stehen die beiden treibenden Wirtschaftsbereiche: der Tourismus (Winter und Sommer) und die Wasserwirtschaft. Die Ausstellung dokumentiert mehr als 50 Erschließungsprojekte, die entweder in den letzten Jahren realisiert wurden, sich aktuell im Bau befinden oder noch in Planung sind.
weitere Infos zur Ausstellung gibt es hier. 
Programm für die Eröffnung: 
18.00 Uhr Begrüßung durch den Vorstand der Sektion Darmstadt-Starkenburg
18.10 Uhr Eröffnung der Ausstellung durch den Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt, Herrn Jochen Partsch
18.30 Uhr Grußworte von Frau Dr. Weber, Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald mit Hinweisen „Die erdgeschichtlichen Wurzeln Odenwald/Rheingraben/Alpen“
18.40 Uhr Führung durch die Ausstellung (Hajo Köck, Naturschutzreferent), Imbiss, Gedankenaustausch.
Die Ausstellung ist vom 10. Februar – 6. März 2017 im Alpin- und Kletterzentrum Darmstadt zu sehen.
 

Wissenshäppchen Klimawandel

Januar 2017

„Der Klimawandel bedroht die Trinkwasserversorgung in vielen Regionen der Welt. Unter anderem führt der Rückgang von Gletschern zur Wasserknappheit. Am Berg Chacaltaya in den bolivianischen Anden befand sich vor 20 Jahren noch das höchste Skigebiet der Welt. Doch vom Chacaltaya-Gletscher ist heute nichts mehr zu sehen. Er ist, wie viele andere kleine Andengletscher, bereits unwiderruflich verschwunden. Die Gletscher in den Anden schrumpfen seit den 1970er Jahren mit zunehmender Geschwindigkeit. Die schmelzenden glazialen Wasserspeicher könnten die dortigen Ökosysteme bedrohen und Wasserkonflikte intensivieren.“

[Quelle: Ausstellung: Klima? Wandel. Wissen! http://germanwatch.org/de/thema/klima]

 

Auch in den Alpen wird die Wasserversorgung mancher Hütten mit zunehmendem Rückgang der Gletscher zum Problem.

Klimaschutz in den DAV-Sektionen

Klimaschutz ist in aller Munde und das zu Recht.

„Ende 2013 veröffentlichte der Weltklimarat IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) seinen Abschlussbericht, der die aktuellsten Erkenntnisse zur globalen Klimaerwärmung und ihren Auswirkungen auf Mensch und Umwelt umfasst. Der Appell an Politik und Gesellschaft endlich zu handeln, statt weiterzumachen wie bisher, war nicht mehr zu überhören“. So steht es im Vorwort der Broschüre „Klimaschutz in den DAV-Sektionen“.

Viel Wissenswertes zum Thema Klimaschutz findet ihr hier: http://www.alpenverein.de/Natur-Umwelt/Klimaschutz/

Einen Blick über den DAV-Tellerrand bietet die Seite von Germanwatch e.V. http://germanwatch.org/de/thema/klima

Wissenshäppchen Klimawandel

Dezember 2016

clownfischClownfische, bekannt aus dem Film „Findet Nemo“ heißen eigentlich Anemonenfische (Amphiprion) und leben in  den Korallenriffen des tropischen Indopazifik.

Die vom Menschen verursachten Treibhausgase erwärmen nicht nur die Atmosphäre, sondern über diese dann auch die Ozeane. Hinzu kommt, dass die Ozeane auch Kohlendioxid (CO2 ) aufnehmen, was die Weltmeere versauern lässt.

Beides – Erwärmung und Versauerung – verlagert und zerstört die Lebensräume von „Nemo“, die Korallen. Das hat auch für viele Menschen verheerende Folgen.

[Quelle: Ausstellung: Klima? Wandel. Wissen! http://germanwatch.org/de/thema/klima]