Reise- und Tourenberichte aus der Sektion.

Skitouren-Grundkurs im Januar 2015 – Heidelbergerhütte / Silvretta

Kammnaher Triebschnee, Selbstbau-Sondierbar und eine ´gsunde Hüttengaudi

2 Heidelberger Huette

Dienstag ist Anreisetag: Gerald drückt aufs Tempo. Schließlich müssen wir pünktlich sein: Der Skidoo soll uns und die weiteren zehn Teilnehmer des Kurses um Punkt 17:00 Uhr am Ende der Talabfahrt in Ischgl abholen. Der Skidoo mutiert zum Pistenbully, wir dürfen drinnen Platz nehmen und rattern Richtung Heidelberger Hütte im hinteren Fimbatal. 14 km, rund 700 Höhenmeter und 70 Minuten später taucht die „Hütte“ aus dem Schneetreiben auf:  „…weiß und groß wie ein Mehrfamilienhaus in einer bayrischen Kleinstadt (Magazin Bergsteiger, Heft 04/14)….“. Continue reading Skitouren-Grundkurs im Januar 2015 – Heidelbergerhütte / Silvretta

Ski- und Schneeschuhtage auf der Oberlandhütte (Kitzbühler Alpen)

Schneeschuhgruppe eins auf dem Schwarzkogel
Schneeschuhgruppe eins auf dem Schwarzkogel

Auch in diesem Jahr fand wieder das mittlerweile schon traditionelle Winterbasislager für Skitouren- und Schneeschuhgeher statt. Diesjähriges Ziel über Fasching vom 13.2. – 17.2.2015 war die Oberlandhütte in den Kitzbühler Alpen.

Angeboten wurden täglich zwei verschiedene Schneeschuhtouren und eine Skitour. Auf dem Programm standen u. a. der Floch (2057 m), der Duracher Kogel (1773 m), das Brechhorn (2032 m), der Schwarzkogel (2030 m) und die grandiose Spießnägelüberschreitung (1880 m) in drei Varianten. Continue reading Ski- und Schneeschuhtage auf der Oberlandhütte (Kitzbühler Alpen)

Hoch hinaus in der Nagelfluhkette: Schneeschuh-Tour am Staufner Haus

300_gifelkreuz_P1030737Der Blick von ganz oben blieb uns zwar verwehrt – aber sonst hatten wir im und rund um das Staufner Haus alles, was des Schneeschuhgehers Herz erfreut: Viele nette Leute, Sonne, Schnee, Regen, eine knallevolle Hütte und beste Verpflegung.

Die drei Tage in der Nagelfluhkette (27.2. bis 1.3.) begannen am Freitag mit einem unerwartet langen Hüttenaufstieg auf manchmal etwas verschlungenen Wegen, dessen Höhepunkt die Erstürmung eines 31 Grad steilen Hanges mit herrlichem Neuschnee war. Erst als es schon dunkel und der Schneesturm heftiger wurde, erreichte unsere 14er-Gruppe unter der Führung von Jürgen Zilias und Inge Seemann das gemütliche Staufner Haus (1. 634 m).

Continue reading Hoch hinaus in der Nagelfluhkette: Schneeschuh-Tour am Staufner Haus

Tourengruppe zwei Tage im Odenwald 27.-28.9.2014

19 Teilnehmer sollten es sein, drei haben abgesagt. Treffen von 13 Wanderern um 7.20 Uhr am Hauptbahnhof in Wiesbaden, Barbara nimmt das Auto, Ulrike und Ingrid wollen uns in Darmstadt treffen. Wollen ist nicht, Zug von Offenbach hat 30 Minuten Verspätung. Per Handy gibt unser Wanderleiter Heribert Instruktionen, wie sich die Beiden den ersten Tag alleine vertreiben können. Wir erreichen unseren Startort Beerfelden-Hetzbach pünktlich, nach kurzer Ansprache geht es um 10 Uhr los.

Continue reading Tourengruppe zwei Tage im Odenwald 27.-28.9.2014

Tourengruppe zwei Tage im Hunsrück 9.-10.8.2014

Treffen von sechs Teilnehmern um 7.30 Uhr am Hbf. Wiesbaden, acht ergänzen die Mannschaft noch in Mainz, zwei stoßen in Boppard dazu. Von Wiesbaden geht es mit dem Zug über Mainz nach Boppard, unserem Startort. Um 10 Uhr starten wir nach Bad Salzig auf dem Rhein-Burgen-Weg. Erst steil hinauf, dann wieder abwärts in das Kurgebiet des Ortes. Wieder ein langer Anstieg, auf der Anhöhe im rechten Winkel zur Fleckertshöhe, der höchsten Erhebung (531 m) des vorderen Hunsrücks.

Continue reading Tourengruppe zwei Tage im Hunsrück 9.-10.8.2014