Schweine im Pfalzwald – Corona und keine Ende

Ihr Lieben,
ich bin zwar keine Umweltreferentin mehr, aber das Thema lässt mich natürlich nicht los. Vor allem nicht, wenn sich Schweinereien auch auf mein nächst liebstes Thema negativ auswirken: Das Klettern. Deshalb muss ich mich (nach Rücksprache mit dem Vorstand) mit einem dringenden Appell an alle Kletternde (natürlich auch Wandernde, Radfahrende und Reitende) hier nochmal zu Wort melden.


Bitte benehmt Euch und beachtet die Regeln! Naturfelsen sind keine Kletterhalle und kein Spielplatz, keine Disco und kein Kaminzimmer.

Unser nächstgelegenes Kletterziel der Pfälzer Wald wurde leider während des Lockdowns von vielen Menschen heimgesucht, die besser zu Hause geblieben wären.
Ergebnis:
Die Pfälzer Bevölkerung ist einigermaßen genervt von den vielen Besuchern von außerhalb, während sie selbst versucht haben zu Hause zu bleiben. Übernachtungen auf Parkplätzen werden aktuell gar nicht gerne gesehen.
Klettern und Bouldern am Rande der Kernzone von Schutzgebieten verärgert die Naturschutzbehörden und das vor dem Hintergrund einen neuen Entwurfs zum FFH-Bewirtschaftungsplan Bisosphärenreservat Pfälzer Wald, in dem sich strengere Beschränkungen an Felsen abzeichnen. Nicht gut!
Die Zwischenbilanz der Pfälzer Kletterer liest sich entsprechend: http://www.pfaelzer-kletterer.de/content/_inhalt/home/2020-05-20_zwischenfazit.html

Also, wenn ihr wollt, dass die Felsen auch weiterhin einer großzügigen und flexiblen Kletterregelung unterliegen (einen fetten Dank an die Arbeit der Pfälzer Kletterer) und ihr willkommene Gäste sein wollt, dann übernachtet auf Campingplätzen, macht keine Feuer, haltet Euch von Kernzonen der Schutzgebieten fern und vermeidet Gruppenbildungen am Felsen und respektiert Sperrungen und Regelungen, bitte.
Danke.


Hoffnungsvolle Grüße
Michaela

Corona-Update der Sektion

An dieser Stelle werden wir die aktuelle Lage zu den Corona-Maßnahmen und die Folgen für die Aktivitäten unserer Sektion veröffentlichen. Wenn sich etwas ändert, werden wir dies hier bekanntgeben.

  • Die außerordentliche Mitgliederversammlung mit dem einzigen Tagesordnungspunkt “Erwerb der Kirche” wird am Donnerstag, den 2. Juli 2020, in der Kirche St. Johannes stattfinden. Die Tagesordnung steht weiter unten auf der Homepage.
  • Die reguläre Mitgliederversammlung wird hoffentlich noch in diesem Jahr stattfinden Einen Termin können wir noch nicht festlegen, wir hoffen auf Ende September 2020.
  • Die Geschäftsstelle ist geöffnet – bitte beachtet die üblichen Hygieneregeln und tragt eine Maske. Außerdem erreicht Ihr die Geschäftsstelle per E-Mail (info@dav-wiesbaden.de) oder telefonisch.
    Sowohl Rückgabe von Leihmaterial als auch Materialausleihe sind möglich.
  • Alle Kurs und Touren sind bis mindestens 5. Juni 2020 abgesagt. Bereits gezahlte Kursgebühren werden zurückerstattet. Bitte kontaktiert den Tourenleiter, ob Eure Tour in Deutschland im Juni stattfinden kann. Die Kurse in Österreich können möglicherweise ab 15. Juni 2020 stattfinden.
  • Unsere Wiesbadener Hütte in der Silvretta wird voraussichtlich am 19. Juni 2020 mit den entsprechenden Hygieneauflagen (eigene Schlafsäcke, Abstandsregelungen) öffnen können.
  • Indoor-Sport in Gruppen ist noch nicht möglich, wir hoffen auf baldige Lockerungen. Outdoor-Sport wie Wandern und Mountainbike sind als Tagestour in Gruppen mit den geltenden Abstandsregeln erlaubt.
  • Die Kletterwand in Taunusstein-Hahn ist für Sektionsmitglieder geöffnet. Auch hier gelten die üblichen Abstandsregeln, maximal acht Kletterer können die Wand gleichzeitig nutzen.

Wir danken für euer Verständnis

Außerordentliche Mitgliederversammlung

Wir laden zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 2. Juli ein mit dem einzigen Tagesordnungspunkt Erwerb der Immobilie St. Johannes. Diese findet in der katholischen Kirche in Rambach (In der Lach 4) statt. Dorthin gelangt man bequem mit dem Stadtbus der Linie 16 (Haltestelle Ostpreußenstraße).

Für diese außerordentliche Versammlung gelten die aktuellen Abstandsregeln, d.h. für den Kirchenraum von 200 qm können maximal 35 Mitglieder zum Haupteingang eingelassen werden.
Es werden nun die 1. Gruppe um 17:00 Uhr (bereits ausgebucht) , die 2. Gruppe um 18:00 Uhr  (nur noch wenige Plätze) und die 3. Gruppe um 19.00 Uhr (hier gibt es aktuell noch ausreichend Platz) eingelassen, ( bei Bedarf noch eine 4. Gruppe um 20.00 Uhr). Die Anmeldung geschieht am einfachsten per E-Mail an: info@dav-wiesbaden.de

Die Präsentation ist jeweils die gleiche. Beim Verlassen des Raumes über einen separaten Ausgang wird der jeweilige Stimmzettel abgeben.

Die Planung der Architekten läuft weiter, auch mit Anfragen an das Stadtplanungsamt und die Denkmalbehörde, da das Gebäude unter Denkmalschutz steht.
Der Vorstand hat mit sich mit dem Eigentümer, der Kirchengemeinde St. Birgid auf den Kaufpreis geeinigt, ein notarieller Kaufvertragsentwurf liegt vor.

 



Nachfolge für unsere Schriftführerin gesucht

Unsere Schriftführerin, Susanne Petersen, will ihr Amt mit Wirkung zur Mitgliederversammlung im Sommer abgeben. Daher suchen wir als Nachfolge einen neuen Schriftführer bzw. eine neue Schriftführerin.

In dieser Position bist Du Mitglied des Vorstands und in alle Belange der Sektion eingebunden. Der Arbeitsaufwand in dieser Position ist überschaubar: Der Vorstand tagt monatlich, hier bist Du für das Protokoll verantwortlich. Nahtlose Übergabe und Einarbeitung durch Susanne sind gewährleistet. Wenn Du Lust hast, Dich ehrenamtlich in der Sektion zu engagieren, melde Dich bei uns: vorstand@dav-wiesbaden.de.

Alle Touren und Kurse bis Ende Mai abgesagt

Leider müssen wir nun alle Touren und Kurse sowie sonstige Sektionsveranstaltungen bis Ende Mai absagen. Ob die ab Anfang Juni geplanten Kurse und Touren stattfinden können, ist aktuell noch nicht sicher. Informationen veröffentlichen wir hier auf der Homepage.

Ab dem 4. Mai wird das Alpinzentrum wieder einen Notbetrieb aufnehmen. Die allgemein üblichen Sicherheits- und Abstandsregeln sind natürlich einzuhalten. Bitte tragt also eine Maske, um unsere Mitarbeiterinnen zu schützen. Zu den Öffnungszeiten können ab Mai beispielsweise ausgeliehenes Material zurückgegeben oder dringende Angelegenheiten rund um die Mitgliedschaft geklärt werden. Um zu großen Andrang während der Öffnungszeiten zu vermeiden, bitten wir alle darum, sich im Zweifel vorab telefonisch mit dem Alpinzentrum in Verbindung zu setzen. 

Gruppenaktivitäten und Trainingsangebote bleiben weiterhin ausgesetzt.