Eifel 2012

Tourengruppe Zwei-Tages-Tour auf dem Lieserpfad (Vulkaneifel) (26.-27.6.2010)
13 Teilnehmer
Wanderleiter Ewald Titze

Per Bahn und Bus fuhren wir nach Daun, wo der Weg entlang der Lieser beginnt. Start erfolgte gegen 13 Uhr. Vom Gemündener Maar ging es zum DRONKE-Turm (gewidmet dem Gründer des Eifelvereins) mit wunderbarem Rundblick. Unter anderem auf die Moselberge, das Gemündener Maar und Daun.


Am Weinfelder Maar mit Kirche und an der Üdersdorfer Mühle kamen wir ebenfalls vorbei. Auf Steigen und breiteren Wegen, mal oberhalb, mal an der Lieser, näherten wir uns Manderscheid, unserem Tagesziel, das von weitem schon mit dem Turm der kleineren Burg grüßte. Hier war auch unsere Unterkunft ‚Haus Burgblick‘. Die Tagesetappe war ca. 20 km.

Nach dem Frühstück wanderten wir erst durch den hübschen Ort, dann an der mächtigen Unterburg vorbei zum Burgweiher, wo aufgrund von Sturmschäden der Weg umgeleitet war. Dies bescherte uns einen recht beschwerlichen Aufstieg quer durch den Wald, bis wir wieder den Weg fanden. Wieder zum Teil auf schmalen Steigen durch Wald, aber auch schöne Aussichten auf den Bach und in die Umgebung. Dabei erforderten 3 Anstiege einiges an Kondition. Rast zum Mittag an der Lieser zur Stärkung und Erfrischung von innen und außen (Fußbad). Wir beschlossen, unser Lauftempo zu drosseln, d.h., einen Zug später zu nehmen. Deshalb gab es dann auch noch eine Pause in der ‚Alten Pleiner Mühle‘ mit Kaffee + Kuchen.
In Wittlich angekommen (Tageskilometer ca. 23), konnten wir noch das WM-Spiel Deutschland – England teilweise anschauen (4:1 !!!). Das Ergebnis brachte große Unruhe in die Stadt, sodass es zum Bahnhof wegen des Autokorsos sehr eng wurde. Wir waren aber pünktlich, nur der Zug hatte fast eine Stunde Verspätung. Dadurch keine weiteren Anschlüsse, Ankunft in Wiesbaden erst um 22.30 Uhr.

Fazit: Zwei sehr schöne Tage, das Wetter hatte gestimmt, die Gruppenchemie ebenfalls. Die Teilnehmer bedanken sich beim Wanderleiter.