Inklusives Bergerlebnis beim Summit Club

Der DAV Summit Club hat unter dem Motto „Bergerlebnis für Menschen mit und ohne Behinderung“ eine besondere Reise entwickelt. Im Programm „Familienklettern – Inklusiv!“ haben Kinder unterschiedlicher Befähigung die Möglichkeit, sich gemeinsam im Climbers Paradise in Tirol auszutoben. Das gemeinsame Erlebnis beim Klettern, auf Klettersteigen oder auf Wanderungen steht dabei im Vordergrund und soll dazu beitragen ein inklusives Bewusstsein sowie gegenseitige Anerkennung zu schaffen. Denn Inklusion kann nur gelingen, wenn alle Teilnehmer auf ihre Kosten kommen, und bei der Auswahl an möglichen Sportarten in Imst ist dies der Fall. Weitere Informationen: www.dav-summit-club.de/FAIMST

Karten für REEL ROCK am 24. Januar in Mainz zu gewinnen

Die REEL ROCK 13 präsentiert die besten Kletterfilme des Jahres auf der großen Leinwand. Neben erstklassiger Kletter-Action und spannenden Abenteuern darf eine ordentliche Portion Humor nicht fehlen. Mit dabei sind die angesagtesten Sportler der internationalen Kletterszene: Adam Ondra, Madaleine Sorkin, Alex Honnold, Conrad Anker und viele mehr. Für die Protagonisten der diesjährigen Reel Rock geht es unter anderem in die antarktische Eiswüste, in das noch recht unbekannte Kletterparadies Jordanien und auf den Spuren des Speedkletterns zu den olympischen Trainingszentren.

Am 24. Januar 2019 gastiert die REEL-ROCK-Tour im Capitol in Mainz. Der Veranstalter hat uns 2 x 2 Karten zur Verfügung gestellt, die Ihr gewinnen könnt. Schickt einfach bis zum 15. Januar eine E-Mail mit dem Betreff Gewinnspiel an: j.lantzsch@dav-wiesbaden.de Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Umweltgütesiegel für die Wiesbadener Hütte

Foto: Nils Nöll, DAV

Seit über 20 Jahren wird das Umweltgütesiegel des Deutschen Alpenvereins, des Österreichischen Alpenvereins und des Alpenvereins Südtirol verliehen. Dieses Jahr dürfen sich zwei Alpenvereinshütten des DAV über diese Auszeichnung als Vorbild in Sachen Umweltschutz freuen: Neben der Freiburger Hütte ist dies die Wiesbadener Hütte. 125 von insgesamt 570 Alpenvereinshütten tragen nun dieses Siegel. Den Sektionen des Deutschen Alpenvereins gehören 323 öffentlich zugängliche Hütten, verteilt auf die Ostalpen und die Mittelgebirge in Deutschland.

Zu verdanken ist dieser Erfolg vor allem dem Engagement unserer Umweltreferentin, Michaela Tremper, die sich in den vergangenen beiden Jahren für die Umsetzung der entsprechenden Maßnahmen eingesetzt hat. Im Rahmen der Hauptversammlung, die am 16. und 17. November in Bielefeld stattgefunden hat, haben Anette Klima und Uwe Goerttler die Auszeichnung entgegengenommen.