Rother-Wanderführer „Champagne-Ardennen“

Andreas Frenkel hat den neuen Rother-Wanderführer „Champagne-Ardennen“ gelesen. Hier sein Bericht:

Thomas Rettstatt hat einen Wanderführer vorgelegt über zwei etwas abseitige (Wander-)Landschaften, Champagne und Ardennen, so auch der Titel des im Rother-Verlag erschienenen Buches. In der Tat, die Ardennen sind als Wanderregion, vom heimischen Rhein-Main-Gebiet betrachtet, recht abgelegen, und mit der Champagne wird eher das Getränk gleichen Namens verbunden als ein Wandergebiet.

47 Touren, überwiegend Rundtouren, unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit stellt der Verfasser vor.

Schlagen wir aufs Geratewohl auf und machen die Stiefelprobe: Tour 21, die Rundtour von Bellevue – 5,5 km, 2 3/4 Stunden. Rucksack mit Proviant aufsetzen. Unterwegs ist keine Einkehr möglich. Auf geht’s!

Continue reading Rother-Wanderführer „Champagne-Ardennen“

Starke DAV-Teams im verregneten Kurpark

Was für ein Auftritt der beiden Sektionsteams beim diesjährigen 25-Stunden-Lauf! „Die Edelweißchen“, das neuformierte Team der JDAV, holte sich bei seiner Premiere einen hervorragenden 19. Platz in der „Fun-Wertung“ (Teams mit 25 LäuferInnen), „auf und Davon“ landete auf Platz 26. Mit 331 und 324 gelaufenen Runden (jeweils 925 Meter) lagen beide DAV-Teams zudem deutlich über der bisherigen Sektionsbestmarke vom vergangenen Jahr (316).

Continue reading Starke DAV-Teams im verregneten Kurpark

Demonstration für das Klima

Liebe Mitglieder der Sektion,

wir sind ein anerkannter Naturschutzverein. Unsere Wiesbadener Hütte ist vom Klimawandel stark betroffen.

Unsere Sektion begrüßt die Aktionen der Schülerinnen und Schüler, das Wissen um die Dramatik der Klimakrise in die Gesellschaft hineinzutragen und ihren Appell an die Politik für einen konsequenten Klimaschutz, insbesondere für eine angemessene und wirkungsvolle CO2-Abgabe.

Klimaschutzpolitik benötigt Mut und das Vertrauen in der Gesellschaft in diese Politik. Hier sehen wir noch offene Fragen in den Konzepten für eine erfolgreiche Energiewende. Oder wie Klaus Töpfer in einem Interview mit der SZ es angemahnt hat: „Die wichtigen Fragen unserer Zeit [sind] erkannt, aber mich besorgt, dass [wir] in der Klimapolitik zu wenig global denken“ und: „Wichtige Maßnahmenbereiche werden nicht oder nur unzureichend erwähnt – die globale Klimapolitik, die Mobilität, die Landwirtschaft.“

Näheres siehe: https://www.klima-streik.org/aufruf

Demo vor Ort:https://www.klima-streik.org/demos

In Wiesbaden findet die Demostration am Freitag, 29.11.19, ab 12:00 Uhr statt. Start ist am Hauptbahnhof.