Weihnachtsmarkt Rambach Samstag, 03.12.22

Alpine Köstlichkeiten, Musik und Budenzauber

Vorortweihnachtsmärkte haben immer einen ganz besonderen Reiz. Der Rambacher Weihnachtsmarkt findet dieses Jahr am Samstag, den 03.12.22, von 15-21 Uhr auf dem Festplatz an der Evangelischen Kirche statt. Wir als „Neu-Rambacher“ (unser Bauprojekt „Neues Alpinzentrum“ liegt bekanntlich in Rambach) sind natürlich auch vertreten! Kommt uns doch am DAV-Zelt besuchen, probiert alpine Köstlichkeiten, Hoch- und Niedrigprozentiges und seht nach, was die anderen Vereine und Initiativen so zu bieten haben. Musikalisch stimmungsvoll begleitet wird das ganze vom Schulchor der Adolf-Reichwein-Schule, des Chors Five Seasons sowie einem weihnachtlichen Bläserensemble (siehe auch Flyer anbei). Flyer Weihnachtsmarkt Rambach

Kein Materialverleih in den Weihnachtsferien

Der Materialverleih ist vom 22. Dezember 22 bis zum 4. Januar 23 geschlossen, es werden auch keine Reservierungen bearbeitet. Es besteht aber die Möglichkeit, am 2. Januar 23, Material auszuleihen. Dies muss bis zum 19. Dezember 22 reserviert werden, die Abholung erfolgt dann am 2. Januar 23 in der Geschäftsstelle zwischen 16 und 18 Uhr. An diesem Termin wird ausschließlich rechtzeitig reserviertes Material ausgegeben.

Vortrag am 18. Januar: Grenzenloser Zauber der Berge in Südtirol

Am 18. Januar, 19:30 Uhr, wird Guus Reinartz im Haus der Heimat mit seinem Vortrag

Grenzenloser Zauber der Berge in Südtirol

zu Gast sein.

Die facettenreiche Reihenfolge der Jahreszeiten zeichnet und charakterisiert dieses abwechslungsreiche, stimmungsvolle Land südlich des Brenners. Diese majestätische Landschaft hat uns von Anbeginn viel Respekt eingeflößt und uns gleichzeitig enorm inspiriert. Sterzing, Ratschings, das Ridnauntal und das Pflerschtal sind unsere Ausgangspunkte. Die farbenfrohe Pracht der Almen und ihre bunten Blumenteppiche überwältigen, während in der Ferne verträumt versunkene Schlösser und Burgen auftauchen. Wir machen auch Hüttentouren im Grünen, im Fels, im Schnee und Eis, wobei wir über den Tiroler Höhenweg mittels hochalpiner Gipfelbesteigungen die Zillertaler Alpen (mit u.a. dem Hochfeiler, 3.509 m) mit den Stubaier Alpen (mit u.a. dem Zuckerhütl, 3.507m) verbinden. Sie sind das Rückgrat der Landschaft, zeitlose Skulpturen im Kunstpark Alpen. Im Pfitschtal erkunden wir einen ganz neuen und rasanten Klettersteig. Wir erfahren den Rhythmus der Natur von Monat zu Monat. Genauso lassen wir uns verführen und bezaubern durch die liebenswerte, fröhlich-heitere Gastfreundschaft der Südtiroler. Auch wandern wir in allen Jahreszeiten durch mehrere faszinierende und kaum überlaufene Seitentäler, die sich durch ihre Vielseitigkeit auszeichnen. Südtirol ist und bleibt ein konstantes Erlebnis auf einer „hohen“ Ebene, wo es unglaublich viel zu entdecken gibt!