Wissenshäppchen

 

Es geht wieder los!

Achtung Krötenwanderung – Autofahrer aufgepasst! Für die Tiere kann schon der Luftdruck vorbeifahrender Autos tödlich sein.

Wegen der ungewöhnlich milden Witterung ist die Krötenwanderung in vollem Gang.
Ein ungewöhnlich warmer Februar und März-Anfang hat Frösche, Kröten, Molche und Unken aus ihren Winterverstecken gelockt. Denn Sonne und steigende Quecksilberröhre sorgen bei Amphibien für Frühlingsgefühle. Für sie sind steigende Temperaturen das Signal, zum Laichgewässer aufzubrechen. Überall im Flachland, meldet der NABU, seien schon Amphibien unterwegs. Die Laichsaison hat begonnen.
Autofahrer sollten darum in den kommenden Tagen, besonders bei milder und feuchter Witterung, auf Warnhinweise achten und langsam fahren – maximal 30 Stundenkilometer. Das erhöht auch die Sicherheit für die Ehrenamtlichen, die die Zäune und die Sammeleimer kontrollieren. Zum vollständigen Artikel geht es hier: Krötenwanderung
[Quelle: Foto: Helge May/NABU; Text: Geo]

Jubiläumsfilm des Deutschen Alpenvereins am 6. März im Caligari

Der Deutsche Alpenverein feiert in diesem Jahr sein 150-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass zeigen die Sektionen Mainz und Wiesbaden den Jubiläumsfilm BERGE150 am 6. März um 20 Uhr im Caligari in Wiesbaden. Das Filmprogramm für Gipfelstürmer und Gipfelstürmerinnen bringt eine Auswahl der besten Bergfilme aus 100 Jahren Filmgeschichte zurück auf die große Leinwand und zeigt Skifahren, Klettern, Bergsteigen und große Expeditionen zu den höchsten Bergen der Welt – heute und damals.

Der Film ist eine Zeitreise durch ein turbulentes Jahrhundert. Als eines der ältesten Filmgenres überhaupt hat der Bergfilm im Laufe der Zeit eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen. Es ist kaum zu glauben, welche Aufnahmen den Pionieren bereits damals mit ihrem schweren Filmequipment gelangen und wie der Geist von Luis Trenker und Co. auch heute noch erlebbar ist.

Das rund zweistündige Bergfilm-Programm besteht aus sieben Filmen, die teils in voller Länge und teilweise in Ausschnitten gezeigt werden. Ausgewählt und zusammengestellt wurde das Programm von den Machern der European Outdoor Film Tour in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Alpenverein. Details zum Programm finden sich hier. Die Sektionen Mainz und Wiesbaden zeigen den Jubiläumsfilm im wohl schönsten Kino der Region – im Caligari

Der Eintritt kostet 7 € (ermäßigt 6 €). Filmbeginn ist um 20 Uhr. Die Tickets gibt es im Vorverkauf ab dem 10. Februar
– an der Kinokasse im Caligari, Marktplatz 9, 65183 Wiesbaden (täglich von 17.00 bis 20.30 Uhr)
– in der Tourist-Information, Marktplatz 1, 65183 Wiesbaden (Montag bis Samstag 10.00 bis 18.00 Uhr)

Die Tickets können auch per E-Mail reserviert werden unter reservierung-caligari@wiesbaden.de
(die Tickets müssen dann am Veranstaltungstag bis 19:30 Uhr abgeholt werden)

22 perfekte Skitouren-Wochenenden

Das Buch hält, was es verspricht: für jedes der 22 Gebiete, die in den Ostalpen liegen, mit dem Julierpass als westlichstes Tourengebiet, werden mindestens 2 bis maximal 5 wunderbare Touren beschrieben.

Die Höhenmeter und Schwierigkeitsgrade verteilen sich von 650 – 1.680 Höhenmeter, die Schwierigkeiten von blau bis schwarz; die Zeitangaben sind sehr sportlich, oft 350 Höhenmeter pro Stunde Aufstieg.

Das Besondere an dem Buch sind die Angaben zur Gastronomie und Übernachtungsgelegenheiten, vom günstigen Naturfreundehaus in Kolm-Saigurn bis zum Hotel Post in Bivio mit 180 CHF pro Nacht.
Die Hochglanzbilder von leckerem Essen und schönen Zimmern erscheinen mir überflüssig. Die Kartenausschnitte von 1:50.000 sind dagegen sparsam.

Das Buch wendet sich an erfahrene Skitourengeher, die sich hier Appetit auf ein bisher nicht bekanntes Tourengebiet holen können und dazu gutes Essen schätzen.

Das Buch ist besonders geeignet für Skitourengeher aus dem bayerischen Raum mit Anfahrten nicht über 3-4 Stunden, wovon wir in Wiesbaden nur träumen können.

Hinweise für die Eignung der Touren für Snowboard/Splitboard finden sich nicht

Bertram Schneck, 22 perfekte Skitouren-Wochenenden, 192 Seiten, 24,90 Euro, ISBN 978-3-7633-3184-0, Bergverlag Rother 2019

Uwe Goerttler