Mitmachen – Stadtradeln 2018 – Unterstützt das DAV Team

Die Landeshauptstadt Wiesbaden beteiligt sich vom 03. Juni bis 23. Juni 2018 zum fünften Mal am deutschland­weiten Wettbewerb STADTRADELN. Bislang gehören Rad fahrende Menschen in Wiesbaden zu einer kaum wahrnehmbaren Minderheit im alltäglichen Straßenbild. Das soll sich ändern.

Beim STADTRADELN werden Teams gebildet, die während des 3-wöchigen Aktionszeitraums kräftig in die Pedale treten und möglichst viele Fahrradkilometer beruflich sowie privat sammeln. Mit der Teil­nahme leistet Ihr gleichzeitig einen nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz und unterstützt Wiesbaden auf dem Weg zu einem verbesserten Fahrradklima.

Auf www.stadtradeln.de könnt Ihr dem DAV-Team beitreten. Ihr könnt dann Eure gefahren Kilometer entweder im online Radelkalender oder per App aufzeichnen und eintragen.

Es wäre schön, wenn sich viele DAV-Radler beteiligen würden, damit wir diesmal im Rhein-Main-DAV-Sektionenvergleich besser abschneiden als im letzten Jahr.

Los geht’s!

Informationen gibt’s auch bei Annette Klima, a.klima@dav-wiesbaden.de

Wissenshäppchen

Fruchtbare Wüsten

Theoretisch ist Energie aus Pflanzen umweltfreundlich. Doch Ackerfläche ist weltweit ebenso knapp wie kostbares Trinkwasser zur Bewässerung.

Ein Projekt in den Vereinigten Arabischen Emiraten könnte einen neuen Weg weisen. Mit Salzwasser und Sonnenenergie wird dort Flugzeugtreibstoff produziert -mitten in der Wüste.
Zuerst wird Meerwasser in Becken gepumpt, in denen Fische und Garnelen gezüchtet werden. Mit dem nährstoffreichen Abwasser können dann Felder bewässert werden auf den „Queller“ angebaut wird, ein Gewächs, das nur auf salzigen Böden gedeiht. Aus dem Öl der Quellersamen wird Biosprit gewonnen.

Auch Lebensmittel können so angebaut werden: In einer Anlage in der Wüste Südaustraliens, werden Tomaten gezogen, mit Wasser, das in einer solarbetriebenen Entsalzungsanlage aufbereitet wird. Kosten der Anlage: rund 170 Millionen Euro – ich finde: Geld kann man deutlich unvernünftiger ausgeben.

 

[Quelle: Bild und Text: Geo 10-2017]

Noch freie Plätze für die Arbeitswoche auf der Wiesbadener Hütte

Schleifen der Fensterläden

Vom 24.Juni bis 30.Juni 2018 findet wieder die jährliche Arbeitswoche auf der Wiesbadener Hütte statt.

Wer hat Lust und Zeit eine Woche, bei freier Kost und Logis, mit netten Leuten, in einer wunderbaren Hochgebirgslandschaft zu verbringen?

Gemeinsam wollen wir wie jedes Jahr, die Hütte wieder etwas schöner machen und dafür suchen wir dich oder euch.

Nähere Infos gibt es bei

Annette Klima a.klima@dav-wiesbaden.de oder 0172/6112753

Buchtipp: Zum 100. Geburtstag von Norman Dyhrenfurth am 07.Mai 2018

Am 7. Mai wäre der seit den 70er Jahren in Salzburg lebende amerikanisch-schweizerische Bergsteiger, Kameramann und Regisseur Norman Dyhrenfurth 100 Jahre alt geworden. Berühmt wurde er vor allem als Organisator und Leiter der ersten amerikanischen Mount-Everest-Expedition 1963 – ihm gelang die erste Everest-Überschreitung – aber auch mit seinen preisgekrönten Dokumentar- und Bergfilmen wurde er bekannt. Zur Erinnerung erscheint im Tyrolia Verlag ein Leseband mit Lebensbild.

Im Jahr 2008 und 2010 war Dyhrenfurth im Rahmen der Wiesbadener Bergfilmtage persönlich in Wiesbaden im Caligari anwesend. Sein Film „Zum dritten Pol“ brachte damals ein volles Haus und seinen Anekdoten waren legendär. Viele Besucher beschrieben ihn als einen äußerst interessanten und witzigen Menschen.

Norman G. Dyhrenfurth
Wozu ein Himmel sonst? 
Erinnerungen an meine Zeit im Himalaya
Mit einem Vorwort von Ed Webster und einem Lebensbild von Dr. Michael Bilic

128 Seiten, 20 farb. Abb.; 13,5 x 20,5 cm, gebunden, Tyrolia-Verlag, Innsbruck-Wien 2018, ISBN 978-3-7022-3689-2;  € 19,95

Auch als E-Book erhältlich: ISBN 978-3-7022-3690-8, € 16,99
Erscheint im Mai 2018

Die schönsten unveröffentlichten Texte aus dem Nachlass des großen Bergsteigers und Filmemachers erzählen von einzigartigen Momenten, Triumphen und Tragödien und von der tiefe Faszination, die von den höchsten Gipfeln der Welt und ihren Menschen ausgeht.

Continue reading Buchtipp: Zum 100. Geburtstag von Norman Dyhrenfurth am 07.Mai 2018