Wissenshäppchen

Was hat Salz mit dem Klimawandel zu tun?

Die steigende Temperatur der Erdatmosphäre erwärmt die Ozeane und lässt Gletscher und Eisschilde abschmelzen. Warmes Wasser braucht mehr Platz als kaltes und dehnt sich aus. Dies führt zusammen mit dem zusätzlichen Wassereintrag durch das schmelzende Inlandeis zum Anstieg des Meeresspiegels. Der steigende Meeresspiegel und stärkere Küstenüberflutungen betreffen viele Küstengebiete, Flussdeltas, kleine Inselstaaten und tiefliegende Regionen.

Der Meeresspiegel stieg zwischen 1901 und 2010 durchschnittlich um 1,7 mm pro Jahr, das sind 19 cm. Der Anstieg beschleunigte sich allerdings im Laufe des Jahrhunderts und lag zwischen 1993 und 2010 bereits bei 3,2 mm pro Jahr!

Durch die häufigeren Überflutungen durch Stürme und den Anstieg des Meeresspiegels sickert salziges Meerwasser zudem in das küstennahe Grundwasser und bedroht wertvolle Trinkwasserressourcen und die Landwirtschaft.

[Quelle: Germanwatch e.V., Broschüre Klima? Wandel. Wissen! – Neues aus der Klimawissenschaft, Oktober 2014]

Wanderung der Tourengruppe am 17.9. beginnt später!

Die Wanderung der Tourengruppe am 17.9. (Aarhöhenweg II. Etappe) beginnt etwas später als zunächst geplant. Durch ein Versehen ist der Start zu dieser Tour mit 8.30 Uhr am Haupteingang des Hauptbahnhofs Wiesbaden angegeben worden. Statt 45 Minuten in Taunusstein-Hahn auf den Anschlussbus zu warten, schlage ich vor, 45 Minuten länger zu schlafen und daher erst um 9.15 Uhr am Startpunkt zu sein.

Wir wandern von Holzhausen über Aar zur Burg Hohenstein, weiter zum Adolfseck und dann nach Bad Schwalbach. Dieses Mal sind es nur 16 km, vielleicht ist das für den Ein oder Anderen ja Grund mal die Gruppe kennen zu lernen. Schlussrast wird wahrscheinlich im Gasthaus Glaswerk in Bad Schwalbach sein, hier saßen wir bereits bei sehr schönem Wetter bei der 1. Tour im Garten. Egal wie das Wetter wird, auch die Räumlichkeiten sind sehenswert.

Hinweis für Taunussteiner: Abfahrt des Anschlussbusses 245 am Busbahnhof in Hahn um 10.06 Uhr, wir kommen um 10.02 Uhr an.

Anmeldung nicht erforderlich, seid einfach da              Klaus Burk

k.burk@dav-wiesbaden.de

312 Runden in 25 Stunden

Auch der dritte Auftritt unserer Sektion beim 25-Stunden-Lauf im Wiesbadener Kurpark hat Spuren hinterlassen – nicht nur bei der Beinmuskulatur der Teilnehmer. In Kooperation mit „Greenletics“ hat unser DAV-Team „auf und DAVon“ wieder die volle Teamstärke von 25 Läuferinnen und Läufern auf die (schnellen) Beine gestellt. Mit dem Erfolg, dass wir unser Vorjahresergebnis deutlich verbessert haben: 312 Runden bedeuten einen Platz im hinteren Mittelfeld der Fun-Wertung.

Continue reading 312 Runden in 25 Stunden

Literarische Themenwanderung am 1. Oktober

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 1. Oktober

Literarische Themenwanderung

mit Editha Toporis-Schmitt und Matthias Weber – und dem Krimi-Autor Eric Barnert

Wir laufen ab Zwingenberg eine ca. 15 km lange Runde durch den Odenwald und werden dabei von Autor Eric Barnert begleitet. Seine beiden Kriminalromane „Kreuzkogel“ und „Schneekristalle“ spielen natürlich in den Alpen, denn der Autor ist begeisterter Kletterer und Hochtourengeher – und derzeit Vorsitzender des Hessischen DAV-Landesverbands. Eric Barnert wird uns erzählen, wie ein Krimi entsteht – und natürlich auch ein paar Passagen aus seinen Büchern lesen. Zum Abschluss gibt es eine kleine Weinprobe und etwas zum Essen bei der Bio-Winzergemeinschaft „Feligreno“.

Treffpunkt: 8.20 Uhr, Wiesbaden Hauptbahnhof, Ditsch-Bude

Ankunft Zwingenberg: 9.48 Uhr

zurück in Wiesbaden: ca. 18.30 Uhr

Unkostenbeitrag: 15 Euro pro Person (für Essen und Wein) – dazu kommen die Bahn-Fahrtkosten (wir kaufen Hessen-Tickets)

Anmeldung bei: Matthias Weber, Telefon 0176 / 29 25 39 73, m.weber@dav-wiesbaden.de