Klimaschutz in den DAV-Sektionen

Klimaschutz ist in aller Munde und das zu Recht.

„Ende 2013 veröffentlichte der Weltklimarat IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) seinen Abschlussbericht, der die aktuellsten Erkenntnisse zur globalen Klimaerwärmung und ihren Auswirkungen auf Mensch und Umwelt umfasst. Der Appell an Politik und Gesellschaft endlich zu handeln, statt weiterzumachen wie bisher, war nicht mehr zu überhören“. So steht es im Vorwort der Broschüre „Klimaschutz in den DAV-Sektionen“.

Viel Wissenswertes zum Thema Klimaschutz findet ihr hier: http://www.alpenverein.de/Natur-Umwelt/Klimaschutz/

Einen Blick über den DAV-Tellerrand bietet die Seite von Germanwatch e.V. http://germanwatch.org/de/thema/klima

Wissenshäppchen: Clownfische

Dezember 2016

clownfischClownfische, bekannt aus dem Film „Findet Nemo“ heißen eigentlich Anemonenfische (Amphiprion) und leben in  den Korallenriffen des tropischen Indopazifik.

Die vom Menschen verursachten Treibhausgase erwärmen nicht nur die Atmosphäre, sondern über diese dann auch die Ozeane. Hinzu kommt, dass die Ozeane auch Kohlendioxid (CO2 ) aufnehmen, was die Weltmeere versauern lässt.

Beides – Erwärmung und Versauerung – verlagert und zerstört die Lebensräume von „Nemo“, die Korallen. Das hat auch für viele Menschen verheerende Folgen.

[Quelle: Ausstellung: Klima? Wandel. Wissen! http://germanwatch.org/de/thema/klima]

Sektionsmitglied auf dem Mount Everest

045-stefan-on-summitDr. Stefan Sieveking, der seit 1991 Mitglied in unserer Sektion ist, hat am 23. Mai 2016 erfolgreich den Gipfel des Mount Everest erreicht. Mit 69 ½ Jahren ist er wohl der älteste Deutsche, der je auf dem höchsten Gipfel der Welt stand.

Am 24. April 2017 wird er anlässlich eines Gruppenabends der Tourengruppe im Rahmen einer Bildpräsentation von seinen Erlebnissen berichten. Der Ort wird noch bekannt gegeben.

Bilanz der Aktion Schutzwald 2016

Aktion Schutzwald, Foto: DAV/Marco Kost
Aktion Schutzwald, Foto: DAV/Marco Kost

Der Deutsche Alpenverein hat eine positive Bilanz zur Aktion Schutzwald gezogen. Über 140 freiwillige Helfer und Helferinnen haben sich in diesem Jahr an der Aktion beteiligt. Es wurden 7.350 Bäume gepflanzt und 4.400 Arbeitsstunden geleistet. Details zur Aktion Schutzwald finden sich auf der Website des Deutschen Alpenverein. Auch im nächsten Jahr wird die Aktion wieder stattfinden. Details finden sich im Februar auf der Website des DAV und im Panorama.